Über das Jugendfreizeitwerk


Das Jugendfreizeitwerk gibt es seit nunmehr seit 41 Jahren…

 

…es wurde am 16.06.1976 von 11 Personen gegründet.

Der erste Vorstand setzte sich aus Ewald Mohr, Wolfgang Krug, Karl-Heinz Schwalbe, Sybille Andresen, Dorothee Kasch und Klaus Kasch zusammen. Die ersten Geschäftsräume wurden uns in einem in Eigenregie umgebauten Haus auf dem Gelände des Caspar von Saldern Hauses von der Stadt Neumünster großzügiger Weise zur Verfügung gestellt.

Ohne Eigenmittel, Fahrzeuge, nur mit viel Hingabe und Pioniergeist starteten einige Idealisten 1976 und 77 mit zwei Fahrten und insgesamt ca. 50 Teilnehmern in unser Sommerprogramm nach Hörnum. Schon ab 1980 gab es 16 Fahrten mit 778 Teilnehmern, was zugleich zahlenmäßig ein Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte war. Natürlich konnte und sollte diese Entwicklung nicht so weiter gehen, in den Folgejahren pendelten sich die Veranstaltungen auf 12 bis 14 Fahrten pro Jahr an. Unsere Fahrten waren und sind nicht bloßes Verreisen alleine, es wurde überall in Europa gebadet, gesurft, gesegelt, Ski gelaufen, Berge bestiegen, gesungen, getanzt, geschnorchelt, gegrillt, Kanu gefahren, Kulturstätten besichtigt, gespielt, Jugend begegnet… alles organisiert und betreut von unserem ehrenamtlichen Personal.
Die Fahrtenziele erstrecken sich von Schweden über Finnland zum Osten der Türkei, weiter über Israel, Spanien und Irland bis in den hohen Norden zum Nordkap.
Für ein erfolgreiches und rationelles Arbeiten war es unerlässlich nach und nach die Basis dafür zu errichten und ständig zu verbessern. Mittlerweile bezog das Jugendfreizeitwerk einen Büroraum im Haus der Jugend. Die eigene Mobilität schafften wir uns mit Hilfe von 3 Kleinbussen, moderne PC’s erleichterten die Erfassung der Teilnehmer. Für die Unterbringung der Freizeitutensilien, wie Kanus, Zelte etc. wurde eine Halle angemietet.
Unser Skikeller ist gefüllt mit aktuellem, hervorragend gewartetem Wintersportmaterial, welches sich jedermann ausleihen kann (Donnerstag 17:30-19.00 ).
Seit 1985 ist das Spielmobil Neumünster ein fester Bestandteil des Jugendfreizeitwerkes und feierte im Jahr 2015 sein 30 Jähriges Bestehen. Attraktionen des Spielmobils sind mehrere Lustkissen und Springburgen, eine Spielstrasse, eine Bewegungsbaustelle, Schminktisch und zahlreiche weitere Einzelspiele.

Nähere Informationen zur Historie und den Aktivitäten des Spielmobils sind unter www.Spielmobil-NMS.de

 

Fahrtenleitung, Betreuung, Organisation und Verwaltung ist nur mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen möglich, denen der besondere Dank des Vereins gebührt. Es ist nicht alleine der zeitliche Aufwand, den Betreuer und Betreuerinnen auf sich nehmen müssen, ihre Aufgaben erfordern auch Schulung und Umgang mit Kindern und Jugendlichen, Verhalten bei Heimweh, Krankheiten, Unfällen und den sozialen Dienst rund um die Uhr während der Freizeiten. Das funktioniert nur, wenn neben der grundsätzlichen Bereitschaft, Freizeit und Urlaub zu opfern und eine pädagogische Eignung bereits vorhanden ist. Deshalb sind alle ehrenamtlichen Betreuer und Fahrtenleiter ausgebildete Jugendgruppenleiter in der außerschulischen Jugendarbeit – Inhaber der Juleica.
Als Inhaber der Juleica ist man berechtigt Fördermittel vom Landesjugendamt, wie z.B. Lohnfortzahlung im Rahmen eines Sonderurlaubes während der Freizeitfahrten, zu erhalten.
Wir freuen uns über jeden Jugendlichen oder auch Erwachsenen, der sich uns auf eine unserer Freizeiten anschießen möchte. Die unerlässlichen, oft strengen Auflagen für die Verwaltung müssen vom Vorstand ebenfalls ehrenamtlich erledigt werden, wo wir ebenfalls auf Hilfe freiwilliger Mitarbeiter angewiesen sind.
Inzwischen sind wir mit unserem Büro in die Räume des Formore beim Jugendverband Neumünster umgezogen. Dort erhalten wir in allen Belangen große Unterstützung durch den JVN, wofür wir sehr dankbar sind.
Wir möchten uns auch bei den hauptamtlichen Mitarbeitern und Politikern der Stadt Neumünster, sowie unseren Sponsoren , die in den vergangenen Jahren dazu beigetragen haben, dass das Jugendfreizeitwerk als eine feste Größe in der Kinder- und Jugendfreizeitarbeit in Neumünster nicht mehr wegzudenken ist.

 

 

Jugenfreizeitwerk Logo

Logo des Jugenfreizeitwerk